Oberwart, am 17. 1. 2018
Herr Otmar Bogad (Musiker, Instrumentenbau Meister, Bühnenmeister,Tischler)
Neuhaus/ Bgld. tel.: 0664/1638113
Herr Christian Hanus (Grafiker, Maler, Musiker)
Moosbrunn/NÖ tel.: 0650/2674279
Herr Jo Osvald (Musiker, Tontechniker, Maschinenschlosser, Montagetechnik,
Gastro Konzessionär)
Oberwart/Bgld tel.: 0660/6513808
Herr Otto Würzburger (CAD Konstrukteur, Montagetechnik, Bühnentechnik, Kellner)
Oberwart/Bgld tel.: 0650/4154411
Präsentieren:
KONTAKT
ALTERNATIVER KUNST & KULTUR VEREIN
SÜD BURGENLAND
PLATTFORM FÜR VERANSTALTUNGEN
Was bedeutet:

1
Im Jahr 2009/10 wurde vom Herrn Bauer Leo, (Jugendhaus Betreuer in den Achtzigern, Urgestein der Harley Davison Szene, Shovelhead Party`s, usw…….) und seiner leider verstorbenen Lebensgefährtin Christiane Tury, ein Blues-Rock Lokal, "HOPPER" (nach Dennis Hopper in Anlehnung auf das Roadmovie, Easy Rider), der anderen Art gegründet. Am Wochenende gab es immer wieder Live Konzerte und dgl. und über die Jahre baute sich ein Netzwerk von Bands, Alleinunterhaltern, Künstler und Stammgästen auf.
Durch traurige private Umstände führte es leider dazu, dass das Lokal 2016  an  einen anderen Pächter übergeben wurde, der den Spirit des HOPPER nicht weiteraufrecht erhalten konnte. Ende des Frühjahres von 2017 wurde es dann zu einemHundesalon - Café umfunktioniert. Das ging bis November im selben Jahr und wurde dann endgültig geschlossen. Ende 2017 wurde von einer Handvoll Musiker eine Idee zu Papier gebracht, ausgearbeitet und über eine Anwaltskanzlei ein Verein zur Förderung der alternativen Musik und Live Szene gegründet und angemeldet.
2
Der nächste Schritt wäre nun ein Vereins Lokal anzumieten und das glaubten wir in dem HOPPER zu finden. Einerseits aus nostalgischen Gründen, mit der Voraussetzung das sämtliche Deko und das typische Inventar, das dieses Lokal ausmachte, erhalten geblieben wäre, andererseits wäre nicht viel Arbeit nötig gewesen um die fehlende Infrastruktur zur Durchführung professioneller Live Veranstaltungen, umzusetzen. Leider war es nicht möglich, seitens des Pächter sich auf eine faire Ablöse zu einigen.
Die Köberl Halle, ein Bau aus den siebziger Jahre, worin auch das HOPPER eingemietet war, bietet mehrere Geschäftsflächen zum anmieten an. Da die Lage für eine Unternehmung dieser Art nicht unwesentlich ist und auch die Parkplatz Situation sehr günstig liegt, würden wir das Eckgeschäft für unsere Zwecke anmieten. Die Räumlichkeiten und Gegebenheiten sind besser als im HOPPER, da es grösser ist und die Räumlichkeit lehr ist. So könnten wir unsere Kreativität vollends einfliessen lassen.
Es wurde eine Bühne gebaut, eine mobile Bar, Podeste für Tontechnik, Schlagzeug, Keyboard und Percussion. Alles ausser die Bar, wird streng nach den Regeln des Bühnenbaus umgesetzt. Trittschall gedämmt, Isoliert und mit Teppich und Bühnen Mollton verkleidet. Die Bar wird auf Räder mit Form Rohren gebaut werden, danach künstlerisch adaptiert. Die Decke wird zu Gunsten der Akustik überarbeitet. Die WC´s werden verfliesst und der dazugehörige Vorraum hergerichtet. Dementsprechende Deko ist vorhanden. Molton für Bühnenvorhang, zur Schalldämmung und für die Verwendung zur Raumabgrenzung, wird Mollton eingesetzt. Eingangsbereich sollte mit Torbogen überdacht werden, ebenfalls aus Form Rohre und Plane.
Im Sommer soll es einen Garten geben. Bambus und Blumenkisten vorhanden.
Was haben wir?
Eine gute Idee. Verlässliche Partner. Professionelle Ton und Licht Anlage, VW Bus, PKW, sämtliches Werkzeug für die Auf-Umbau Arbeiten, sämtliche Deko, wenig Bargeld und viel know how und viel Ergeitz dieses Projekt umzusetzen. Noch dazu sind wir eine Band, seit Jahren Musiker in Bands, also jeder von uns
hat auch sein eigenes kleines Netzwerk an Kontakten, u.A. gibt uns der Herr Bauer Leo seine ganzen Band und Internet Kontakte vom ehemaligen Hopper.
3
Was soll passieren?
In erster Linie sollte jeden Freitag und Samstag ein Veranstaltungsprogramm durchgeführt werden. Verschiedene Veranstaltungen, u. A. Ausstellungen, Vernissagen, Lesungen, Vorträge mit oder ohne Bild, Dj`s und Bands, ein breites Spektrum der alternativen Art. Kann durchaus auch Volkstümlicher Natur sein, solange es alternativ ist. Ein Tag in der Woche, vielleicht der Donnerstag, wäre als "Open Stage" zu sehen, wobei sich Musiker treffen, kennenlernen und gemeinsam jammen können. Wiederum wäre das ein Highlight, denn wo im Umkreis von Oberwart kann man einfach auf die Bühne gehen und loslegen, ohne vorher auf zu bauen usw……
Von unsere Seite, wäre es sogar möglich ein Band Coaching anzubieten oder andere Bands könnten unter professionellen Umfeld proben, gegen eine Aufwandsentschädigung. Gestaffelte Mitgliedschaften. Tagesmitglieder, Jahresmitglieder, premium Mitglieder, Förderer!
Die Infrastruktur zur Durchführung wäre gegeben. Getränke würden zum Selbstkosten Preis in Flaschen weitergegeben. Der erwirtschaftete Überschuss, abzüglich aller fix Kosten, würde dem Verein zugeführt werden. Ziel ist es eine beständige, Erweiterbare und florierende Plattform zu schaffen und erhalten, vor allem die Jugend integrieren und fördern. Ein starkes Netzwerk aufbauen. Es soll ein Platz geschaffen werden, der jungen Künstlern die Möglichkeit unter professionellen Bedingungen zu präsentieren.
Die anfallenden Arbeiten wie Vorbereitungen, Einkauf, Betrieb, Reinigung würden wir uns vorerst zu viert, aufteilen.
Es wird mit einer Anlaufzeit von ca. sechs - acht Monaten gerechnet.
4
Zur Finanzierung der künftigen Kosten werden die Tages Mitgliedschaften von ca.€ 3.-, die Jahres Mitgliedschaften, ca. €120-, Gremium Mitgliedschaften ab €150 - 300.-, Förderer ab € 300.-, herangezogen. Jahres fix Kosten werden € 15000.- ausmachen, ohne Angestellte, (inklusive Betriebskosten, Anlagen Miete, Auto Miete, Telefon und Internet Anschluss, Haftpflicht und Haushaltsversicherung).
Konkrete Zahlen sind noch nicht ausgerechnet.
Was hat jetzt ein Jahres Mitglied oder ein Förderer für sein Geld zu erwarten? Ganz einfach, Jahres Mitglieder leisten nur den Musikbeitrag bei Veranstaltungen, inklusive Aufenthalt mit Konsumation Möglichkeit, an jedem Tag der offen ist, zusätzlich gibt's einmal im Jahr eine interne Jahres Mitglieder Versammlung und ein Dankeschön an unsere Mitglieder. Premium Mitglieder brauchen keinen Musikbeitrag bezahlen und werden von uns zwei mal im Jahr zu einem Happening der besonderen Art eingeladen und kulinarisch und kulturell verwöhnt.
Für Förderer werden noch Specials ausgearbeitet, z. B. könnten die Fördere die Location zum Selbstkosten Preis für private Feiern, ausser der Veranstaltungszeiten nutzen, keinen Musikbeitrag usw.
Natürlich werden die Details erst ausgearbeitet. Generell würden wir bitten, dass unsere Mitglieder, welcher Art auch immer, sehen und schätzen und vor allem fördern, was dort geboten wird und dass die Vereins Gründer mit ihrem privaten Geld eine Idee verwirklichen, die die kulturelle Landschaft in Oberwart und Umfeld sicher aufwertet. Natürlich können und sollen sich andere kreative Köpfe, in unserem Sinne einbringen, damit dieser Verein so vielfältig und bunt wie nur möglich wird.
Ab gesehen von Veranstaltungen muss ein Forum geschaffen werden, wo sich jung und alt austauschen können. Das sehen wir als unseren Auftrag und wir wissen, dass wir es OHNE EUCH nicht schaffen werden!!!
Also, Mädels, Jungs, Künstler, Bands, Geschäftsleute, POCK MAS AN!!!!!!
Mit freundlichen Grooves…….
"KONTAKT"
ALTERNATIVER KUNST & KULTUR VEREIN
SÜD BURGENLAND

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31